Schilder sind für uns selbstverständlich. Wir nehmen sie kaum bewusst wahr und schenken ihnen zu wenig Aufmerksamkeit. Aber was viele von uns vergessen: nur gute Schilder retten Leben. Damit Sie für unsere Sicherheit sorgen können, müssen wir die Botschaften auf den Schildern schnell und einfach erkennen können. Aber so wie es mit allem ist, haben auch Schilder irgendwann ausgedient. Denn im Laufe der Zeit nimmt die Retroreflexion ab und die Farben verblassen. Umso wichtiger ist es, dass die Qualität der Schilder regelmäßig visuell und messtechnisch geprüft wird. Besonders der Kunststoff auf der Schilder-Vorderseite altert schnell und wird durch Faktoren wie Tau, Luftschadstoffe, Witterung, UV-Strahlen, Graffiti und Aufkleber zerstört. Kurz gesagt: Sobald die Retroreflexion nachlässt und die Farben ihre Strahlkraft verlieren, müssen Schilder ausgetauscht werden.
Die Erkennbarkeit von Schildern wird zwischen drei Leistungsklassen unterschieden: RA1, RA2 und RA3. Abhängig von der Art des Verkehrszeichen wird die Leistungsklasse vom Standort, der Umfeldhelligkeit am Standort und vom Winkel des Lichteinfalls durch Autoscheinwerfer definiert.

Unterschiede und Einsatzbereiche der Reflexionsfolienaufbauten gelten Folgende: 

  • RA1 gilt für Parkzeichen und Sonderwege 
  • RA2 gilt für Stadt-, Land- und Bundesstraßen 
  • RA3 gilt für Autobahnen und wichtige Verkehrszeichen in hellem Umfeld 

Da die Lebensdauer von Schildern durch verschiedene Faktoren beeinflusst wird, kann man pauschal nicht sagen, wie lange die Botschaften gut erkennbar sind. Deshalb findet man nur eine angenommene Nutzungsdauer auf der Schilder-Rückseite unter dem RAL Gütezeichen der Güteschutzgemeinschaft Verkehrszeichen und -einrichtungen (GVZ). Für RA1 gelten sieben Jahre und für RA2 sowie RA3 zehn Jahre. Wird der Mindestrückstrahlwert bei Verkehrszeichen um 20 Prozent überschritten, ist es an der Zeit für den Austausch des Schildes. Ganz wichtig: Verkehrsschauen finden in der Regel nur tagsüber statt. Hierbei liegt auch das Problem. Denn die nächtliche Sichtbarkeit der Schilder kann nicht beurteilt werden. Dementsprechend werden häufig Schilder viel zu spät ausgetauscht, die es eigentlich nötig hätten. Deshalb ist es wichtig, dass Verkehrsschauen bei Tag und Nacht durchgeführt werden. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU2NodWx1bmdzdmlkZW8gLSBTY2hpbGRlciBiZWkgTmFjaHQiIHdpZHRoPSIxMDgwIiBoZWlnaHQ9IjYwOCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9ob0hQVUtWOURwWT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlOyB3ZWItc2hhcmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=